Willkommen bei der BUND Ortsgruppe Ravensburg-Weingarten

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsgruppe Ravensburg-Weingarten

Willkommen bei der BUND Ortsgruppe Ravensburg-Weingarten

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist eine unabhängige private Umweltschutzorganisation und ein anerkannter Naturschutzverband. Wir setzen uns für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Der Ortsverband Ravensburg-Weingarten ist eine Untergliederung des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben. Der Ortsverband hat seinen Sitz in Ravensburg und wurde hier bereits 1982 von Aktiven aus dem Umweltschutz gegründet.

Tadaaa - der neue Jahresbericht ist da!

Titelbild Jahresbericht 2019

Schon etwas stolz sind wir auf den soeben fertig gestellten Jahresbericht 2019. Der Bericht geht aktuell in Druck, hier haben Sie aber bereits jetzt die Möglichkeit, reinzulinsen und mehr über unsere Aktivitäten des letzten BUND Jahres zu erfahren. Ein herzliches Dankeschön an unseren Mediendesigner sowie alle Autor*innen, Fotograph*innen und Korrekturleser*innen für ihre tatkräftige Unterstützung.

Und hier gehts zum Download des Jahresberichtes 2019.

 

Ein Jahr FFF Ravensburg

FFF Demonstrant*innen kommen auf dem Marienplatz an. Foto: Corinna Tonoli

Am Freitag, 7. Februar, fand die erste FFF-Demonstration im neuen Jahr statt. Neben den Fridaysforfuture Demonstrant*innen waren auch die Parents-und Scientistinitiative vor Ort. Auch der BUND war mit einem Infostand dabei. Trotz Klimakrise hatten die fridaysforfuture Ravensburg einen Grund zu feiern: Die Initiative existiert nun seit einem Jahr! Macht weiter so!

Infoabend Artenschwund am 30.01.2020

Unser Infoabend zum Thema Artenschwund in unserer Region war ein voller Erfolg. Wir haben die Inhalte des Abends in einem umfangreichen Protokoll für Sie zusammengestellt, das Sie hier herunterladen können. Die junge Künstlerin Sara Contini-Frank hat unseren Infoabend zum Artenschwund graphisch festgehalten. Anbei einige Impressionen des Abends.

Infoabend zum Artenschwund

Saal wurde wegen Überfüllung geschlossen!

Leider mussten wir den Zugang zum Schwörsaal um 19.00 Uhr schließen. Wir hatten bereits mehr Menschen im Saal, als die Brandschutzauflagen erlauben (wegen Fluchtwegen gibt es ein Limit von 330 Gästen). Wir bitten um Entschuldigung bei allen, die wir deswegen enttäuscht haben und die teilweise lange Anfahrten hatten.

Wir werden die Veranstaltung protokollieren – senden Sie und ein E-Mail und Sie erhalten eine ausführliche Dokumentation dieses informativen Abends zum regionalen Artenschwund.

WeltPartner stiftet Schweizer Wasserbirne

Das Pflanzteam: (v.l.) Thomas Hoyer (Weltpartner), Ulfried Miller, Tilmann Kessler, Nadine Hansler und Lena Kessler mit ihren beiden Kindern. Foto:Merlin Hipp

Am Freitag, 17. Januar 2020, wurde auf der Streuobstwiese bei den Kreisschulen in Ravensburg zu Schaufel und Spaten gegriffen. WeltPartner Ravensburg hat dem BUND eine Schweizer Wasserbirne gespendet. Vorstand Thomas Hoyer hat selbst zugepackt. WeltPartner möchte damit nicht nur einen kleinen Beitrag für die biologische Vielfalt und den Klimaschutz leisten. Bewusst wurden mit der Baumpflanzung, die CO2-Emissionen überkompensiert, die am verkaufsoffenen Sonntag am 31.03.19 durch den Einkauf vieler Kunden im firmeneigenen Weltladen Ravensburg entstanden sind. Auch Tilman Kessler, Vorstandsmitglied des BUND, war dabei. Er pflanzte einen Walnussbaum für seinen Enkel Benno Kessler.

 

Neue Kindergruppe in Ravensburg

Alea und Marleen (v.l. ) leiten die neue Ravensburger BUND-Kindergruppe. Foto:Merlin Hipp

Am Freitag, 10.Januar 2020, startete in Ravensburg eine neue BUND-Kindergruppe. Diese wird nun 14-tägig zwischen 14:30-16:30 Uhr stattfinden und von den beiden jungen Frauen Alea und Marleen geleitet. Mitmachen können Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Die Teilnahme an der BUND Kindergruppe ist kostenfrei.

Anmeldung erfolgt im Naturschutzzentrum oder per Mail an Manuel Schiffer.

Mehr Infos

Volksbegehren Artenschutz

Aus Eckpunktepapier wird tragbarer Gesetzesentwurf

Am 18.12. tagte der letzte Runde Tisch in Sachen Bienen-Volksbegehren. Der Trägerkreis des Volksbegehrens, Umweltminister Untersteller, Agrarminister Hauk und Vertreter*innen der Landwirtschaftsverbände waren dabei. Die Landesregierung hat einen akzeptablen Gesetzentwurf gegen das Arten- und Höfesterben auf den Weg gebracht. Das Bienen-Bündnis hat diesen Entwurf einstimmig akzeptiert. Dies bedeutet: Wir rufen nicht weiter dazu auf, für das Volksbegehren zu unterschreiben!

Zur Pressemitteilung hier.

Mehr Infos

Geschenke-Tipp: Durchs Ländle

Foto: BUND Ravensburg

Das Gesellschaftsspiel "Durchs Ländle" von unserem Gründungsmitglied Dr. Kurt Gärtner wurde neu aufgelegt. Wer gewinnen will "derf koin Depp sai" und sollte sich im schönen Oberschwaben gut auskennen. Das Spiel hat 3300 Fragen zu verschiedensten Themen, ist für 2-5 Personen und ab 14 Jahren geeignet. Das Spiel erhalten Sie zum Vorteilspreis für 45,00 EUR im Naturschutzzentrum. Außerdem: Die Neuauflage ist plastikfrei!

Naturschutzverbände üben Kritik am Entwurf des Regionalplans

Bildquelle: www.pixabay.com

Anlässlich der Fortschreibung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben haben BUND und NABU eine Stellungnahme zu den Planungen des Regionalverbandes veröffentlicht.

Leider lässt der Entwurf des Regionalplanes keine Trendwende in Sachen Flächen- und Ressourcenverbrauch erkennen. Angesichts dessen fordern die Umweltverbände unter anderem eine Halbierung der geplanten Flächen für Wohnen, Arbeiten, Verkehr und Rohstoffabbau.

Die Pressemitteilung der Umweltverbände finden Sie hier.

Näheres lesen Sie in der Stellungnahme der Naturschutzverbände. -PDF zum Download

 

Volksbegehren Artenschutz

Landesregierung veröffentlicht Eckpunktepapier

Am 15.10. veröffentlichte die Landesregierung überraschend ein Eckpunktepapier zu mehr Artenschutz und Pestizidreduktion in Baden-Württemberg. Der Trägerkreis des Volksbegehren-Artenschutz hat sich darauf geeinigt, mit Politik und Bauernverbänden in Dialog zu gehen und gemeinsam ein Gesetz auszuarbeiten. Sie können weiterhin für das Volksbegehren unterschreiben, doch sammeln wir bis voraussichtlich Mitte Dezember nicht aktiv Unterschriften.

Mehr Infos

BUND bei Klimastreik

Fridays for Future Demo von Ravensburg nach Weingarten

FÖJler Merlin Hipp macht aufs Volskbegehren aufmerksam. Foto: Ulfried Miller

Am 27.09.2019 demonstrierten etwa 1.000 Menschen aus der Region für das Klima. Der Demonstrationszug der Fridays for Future-Bewegung startete am Bahnhof Ravensburg. Der Abschluss fand im Weingartner Stadtgarten statt - mit Musik, leckerem Essen und einem BUND Stand.

Unsere Stellenangebote für ein Ehrenamt

Wir bieten tolle Möglichkeiten, sich für den Naturschutz in der Region einzusetzen. Neben den angezeigten Stellenanzeigen für ein Ehrenamt, gibt es viele andere Wege, Umweltschutz in ihrer Nähe ehrenamtlich mitzugestalten.

Unser Jahresbericht 2018

Jedes Frühjahr erscheint unser neuer Jahresbericht

In dem die Projekte und Aktionen des vergangenen Jahres beschrieben und die des neuen Jahres angekündigt werden. Zahlreiche Artikel berichten über vielfältige und spannende Themen.
Online zu lesen oder kostenlos in unserem Naturschutzzentrum zu erwerben.

Mitmachprojekte beim BUND:

 

Wir haben immer wieder spontane Aktionen und interessante Projektgruppen zum "Mitmachen" - wir freuen uns auf ihre Unterstützung bei Aktionen und Projekten.

unsere Mitmach-Angebote

Termine

Newsletter zum Volksbegehren Artenschutz

Du willst regelmäßig zum Volksbegehren informiert werden? Dann abonniere den BUND-Newsletter mit allen News zum Volksbegehren. Für Aktive und Interessierte.

Jetzt anmelden!

Chancen und Risiken der Elektromobilität - Infoabend war ein voller Erfolg

12. Juli 2019 | Energiewende, Mobilität, Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik

Zeichnung: Sara Contini-Frank (www.contini-frank.de) (Bei Click vergrößtert sich das Bild)  ( Sarah Contini Frank )

Am 2. Juli informierten drei Mobilitätsexperten im voll besetzten Ravensburger Schwörsaal über die Chancen und Risiken der Elektromobilität und gaben einen spannenden Ausblick wie die Zukunft der Mobilität aussehen wird.

BUND-Bestellkorb