Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsgruppe Ravensburg-Weingarten

7.000 Euro für das Klima in Ravensburg

30. Oktober 2018

BUND RV-Wgt. pflanzt Frühblüher und Bäume und sucht freiwillige Helfer für die Pflanzungen.

Bild: Scheckübergabe im Rathaus mit Oberbürgermeister Daniel Rapp, Thomas Hoyer (dwp), Eugen Müller (Wifo), Daniel Sauter (Grünflächenamt), Michael Müller und Manne Walser (BUND), Karl-Josef Gelder Volksbank Ravensburg sowie Mitgliedern des Wirtschaftsforums und einer Jugend- Delegation aus den Philippinen.

Für die 'Faire Woche 2018' wurde eine ungewöhnliche Allianz ins Leben gerufen, um eine Informationskampagne zum Klimawandel zu starten: Die Fairhandelsgenossenschaft „Die Weltpartner“ (dwp) arbeitete zusammen mit dem Wirtschaftsforum Pro Ravensburg (Wifo), der Stadt Ravensburg und dem BUND Ravensburg-Weingarten. Unterstützt wurde die Initiative von der  Schwäbischen Zeitung, die eine Artikelserie zum Thema veröffentlichte. Doch es ging nicht nur um Information, es sollte auch gehandelt werden.

Um etwas für das Stadtklima zu tun, rief das Wifo dazu auf, Geld zu spenden. Dabei kamen dank Kreissparkasse Ravensburg, Volksbank Ravensburg und über 30 Wifo Geschäftsinhabern 7.000.- € für Maßnahmen in Ravensburg und weitere 5.000.- € für Projekte auf den Philippinen zusammen. Oberbürgermeister Daniel Rapp nahm an der feierlichen Scheckübergabe teil (siehe Bild).

Mit dem Geld werden nun verschiedene Aktionen finanziert:

  • Für Insekten, die unter dem Klimawandel leiden, werden Frühblüher in Ravensburgs Grünanlagen gepflanzt. Mehr als 14.000 Blumenzwiebeln wurden dafür bestellt, wobei Wert auf Wildsorten gelegt wurde, die eine besonders gute Nahrungsgrundlage darstellen.

  • Einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten Bäume, denn sie speichern klimaschädliches CO2.  Auf städtischen Grundstücken in der Süd- und Weststadt werden acht bis zehn Obstbäume gepflanzt. Dazu kommt ein Solitärbaum auf dem Veitsburg- Plateau.

  • An drei Standorten werden Insektenhotels aufgestellt, die ebenfalls von Mitgliedern des BUND Ravensburg-Weingarten gebaut werden.

  • Die Maßnahmen werden mit erklärenden Tafeln beschildert, die die Passanten über die Bedeutung aufklären.

Ein Teil der Maßnahmen findet noch im Herbst statt. Der BUND Ravensburg-Weingarten sucht freiwillige Helfer für die Pflanzung der Blumenzwiebeln (Samstag 17. Nov. vormittags) und für die Bäume (Samstag, 8. Dez. vormittags). Interessierte melden sich bitte beim Naturschutzzentrum Ravensburg, am besten per E-Mail unter bund.rv(at)web.de.  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb