Geschäftsführer Ulfried Miller


  • Jahrgang 1958
  • Diplom - Agrarbiologe mit Schwerpunkt Landschaftsökologie, Waldbau und Tropenlandwirtschaft
  • Seit 1984 Leiter des Ravensburger BUND- Naturschutzzentrums
  • Geht dort mit dem Apfelsaftprojekt und mit Regionalstrom neue Wege im Naturschutz
  • Spezialgebiete: Streuobstwiesen, Moore und Flusslandschaften, Energie aus Biomasse


  • Hobby-Landwirt (brennt leckeren Streuobstler aus Früchten seiner 75 hochstämmigen Birnen- und Apfelbäume)
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder
  • macht in seiner Freizeit viel Musik (Organist in Bavendorf, Bigband Langenargen, Rhythm'n Blues Band Aldente) und wandert gerne in den Alpen, im Allgäu und in Oberschwaben



Arbeitsschwerpunkte in der Geschäftsstelle:

  • Regionalvermarktung
  • Praktischer Naturschutz
  • Umweltprojekte mit Kindern und Jugendlichen
  • Stellungnahmen zu Bauvorhaben und Schutzgebieten
  • Öffentlichkeitsarbeit und Pressekontakte
  • Finanzierung der Geschäftsstelle



Auszeichnungen:

Karl-Bertsch-Umweltpreis 2006 der Stadt Ravensburg für den vorbildlichen Einsatz zur Lösung lokaler Umweltprobleme und 20 Jahre Umweltberatung.




Suche

Aktuelles

 

Naturschutztage 2018! Anmeldung gestartet: BUND und NABU laden zu über 40 Vorträgen und Exkursionen ins Milchwerk nach Radolfzell ein. Für die Anmeldung und weitere Infos hier klicken.

---

Der aktuelle Bericht vom BUND-Umwelttreff vom 9. November 2017 ist hier herunterzuladen.

---

 

Nächste wichtige Termine:

 

Am Donnerstag den 25.1.2018 findet ein besonderer Vortrag von Dr. Franz Alt zum Thema "Klimakrise, Energiekrise, Flüchtlingskrise – wie alles zusammenhängt und wie aus Krisen Chancen werden" um 19:00 Uhr im Schwörsaal in RV statt. Für das Plakat bitte hier klicken.

---

Fortbildungsreihe für Natur-, Umwelt- und Erlebnispädagogik

Vom März bis zum November 2018 bietet das Netwerk-Umwelt sechs Fortbildungen an. Für weitere Informationen hier klicken.

---

Im Naturschutzzentrum Ravensburg steht seit kurzem eine Box für Handyspenden.

Gesammelt werden alte Handys aller Art (nur mit Akku), aber auch Ladekabel.
Teile der Erlöse unterstützen die ökologischen Freiwilligendienste (FÖJ, ÖBFD)

 

 

Mitmachprojekte

Die aktuellen Mitmachprojekte können Sie in den Plenumsberichten nachlesen, zu den restlichen Mitmachprojekten geht es hier.